In unseren Fachgeschäften der Bäckerei-Konditorei Reinhard Fürll erhalten Sie Backwaren für den täglichen Bedarf und für alle Festlichkeiten!

Alles was Ihr Herz begehrt

 

Auch gluten-, hefe-, laktose- oder weizenfrei!

 

Nach eigenen Rezepturen, mit besten, naturbelassenen Zutaten, vornehmlich von regionalen Anbietern. Mit viel Liebe und Sachverstand von unseren Fachkräften mehrmals täglich frisch gebacken.

Für volles Aroma sorgen traditionelle Verfahren wie Vorteige, lange Teigruhezeiten und eigene Sauerteige. Wie zu Opas Zeiten! 

 

Kommen Sie doch einfach einmal bei uns vorbei und überzeugen Sie sich von unserer reichhaltigen Auswahl und guten Qualität.

 

Laut Magazin "Der Feinschmecker":  

Eine der besten Bäckereien Deutschlands!  

 

 

Regional:

Wir arbeiten in  der Region, mit der Region und für die Region. Das heißt, wenn irgend möglich, beziehen wir unsere Zutaten von regionalen Anbietern. Das sorgt für kurze Wege bei der Anlieferung und erhält und schafft Arbeitsplätze in der Region!

Wir unterstützen, im Rahmen unserer Möglichkeiten, örtliche Vereine, die Kirchengemeinden oder die Gemeindeverwaltung bei ihren Aktivitäten und Veranstaltungen. Wir unterstützen die Tafel in Mosbach.  

 

 

 

Nachhaltigkeit:

Für uns nicht nur ein Wort!  

Aus unseren Steckdosen kommt nur Strom aus erneuerbarer Energie (Wasserkraft). Unser Dach des Hauptgeschäftes "ziert" eine 22 kW Solaranlage. Diese produziert jährlich ca. 19000 kwh Strom, das erspart unserer Umwelt ca. 12000 kg Co² pro Jahr. Die Abwärme unserer Backöfen wird zur Wassererwärmung genutzt und unterstützt damit auch unsere Zentralheizung über einen Pufferspeicher.  

Alle relevanten Heizkörper, in unseren Filialen sowie im Hauptgeschäft und dessen Wohnbereich, wurden Ende 2012 mit elektronischen Thermostaten ausgerüstet. Es wird somit nur geheizt, wo es notwendig ist. Also z. B. die Verkaufsräume nur während der Öffnungszeiten oder die Backstube nur wenn nicht gearbeitet wird bzw. kein Backofen in Betrieb ist (hier entsteht genügend Wärme) . In den anderen Zeiten wird die Temperatur auf einen voreingestellten Wert abgesenkt. Dadurch können bis zu 30% Heizkosten eingespart werden.  

Wo es sinnvoll ist, wurden Glühlampen durch Energiespar- oder LED-Lampen ersetzt.  

Alles auch zum Wohle nachfolgender Generationen!  

 

Unsere Homepage wird immer wieder aktualisiert, also immer wieder mal rein schauen! 

 

 

Sie finden uns in:

 

Hauptgeschäft:

Hauptstr. 32 in D - 74928 Hüffenhardt

Tel. 06268 223

geöffnet: Mo. - Fr. von 6h - 12.30h und von 14.30h - 18h

Sa. 6h - 12h 

 

Filiale:

Theodor-Heuss-Str. 20 in D - 74855 Haßmersheim

Tel. 06266 7788

geöffnet: Mo. - Fr. 6h - 12.30h und 14.30h - 18h

Montag- und Mittwochnachmittag geschlossen!

Sa. von 6h - 12h 

 

 

 

 

 

Aktuelles zum Thema Nachrichten

Seehofer zum CDU-Parteitag: «Sind noch längst nicht über den Berg»

München/Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer ist nach den Beschlüssen des CDU-Parteitags mit der «Gesamtentwicklung» der Schwesterpartei zufrieden. Kanzlerin Angela Merkel und die CDU bewegten sich auf die CSU zu, sagte er der «Süddeutschen Zeitung». Der bayerische Ministerpräsident betonte aber a

Berichte: Trump macht Ex-General Kelly zum Heimatschutzminister

New York (dpa) - Ex-General John Kelly soll nach übereinstimmenden Berichten der neue Heimatschutzminister im Kabinett Donald Trumps werden. Bis vor kurzem führte Kelly das Southern Command der US-Streitkräfte. Neben Sicherheitsberater Michael Flynn und Trumps Kandidat für das Amt des Verteidigungsm

Marco Koch holt Weltmeistertitel über 100 Meter Brust

Windsor (dpa) - Schwimmstar Marco Koch hat bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften im kanadischen Windsor den Titel über die 100 Meter Brust gewonnen. Der Darmstädter schwamm seine eigentliche Nebenstrecke in 56, 77 Sekunden und schlug vor dem Russen Vladimir Morozov und dem Italiener Fabio Scozzoli an.

Flüchtlingskrise: Brüssel äußert sich zu Griechenland und Türkei

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission zieht heute eine Zwischenbilanz zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. Dabei will sich die Brüsseler Behörde unter anderem zu der Frage äußern, ob andere EU-Staaten Migranten zurück nach Griechenland schicken können. Unter dem geltenden «Dublin»-System ist eigentlich